Über den Lehrstuhl

Der Lehrstuhl für Informations- und Kommunikationsdienste (IuK) beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit vernetzten digitalen Diensten und ihren Anwendungen.

Forschungsthemen

Die rasche Entwicklung der IuK-Technologie bedingt einen steten Wandel der Forschungsfragen. Wir konzentrieren uns derzeit auf Themen der Sicherheit bei vernetzten Anwendungen und interessieren uns dort insbesondere für vernetzte Gebäude und Industrieanlagen. Wir untersuchen ebenso Anwendungen der Blockchain-Technologie, die unter dem Schlagwort "Bitcoin" in den letzten Jahren Bekanntheit erlangt hat. Besonderes Augenmerk gilt den Anwendungen der Digitalisierung in der Lehre, die wir durch eigene Systementwicklung unterstützen. Schließlich interessieren wir uns für spontane Kommunikation im Nahbereich, die mittels Ultraschall oder Funktechniken stattfinden kann. Neben der theoretischen Untersuchung dieser Gebiete sind uns praktische Anwendungen wichtig. Daher freuen wir uns, dass von Mitarbeitern des Lehrstuhls zu den genannten Forschungsthemen drei Startup-Unternehmen ausgegründet wurden, die am Markt um die praktische Bewährung ihrer Ideen ringen.

Schwerpunkte in der Lehre

In der Lehre decken wir die Grundausbildung in den Bereichen Rechnernetze und Datensicherheit ab. Es werden unter anderem folgende Fragen behandelt: Wie sind Kommunikationsnetzwerke, beispielsweise das Internet, aufgebaut? Was sind Protokolle und wie funktionieren diese? Welche Konzepte ermöglichen uns den Austausch privater Informationen z.B. durch Email-Verschlüsselung? Teilnehmer erlernen erste Grundbegriffe der Kommunikation, von der physikalischen Datenübertragung bis zur Programmierung von Anwendungsdiensten, und begegnen Themen wie Verschlüsselung, Datenschutz und Datensicherheit sowie Privatheit. In weiterführenden Lehrveranstaltungen vertiefen wir diese Themen systematisch. Unser Angebot umfasst dort unter anderem die Entwicklung moderner Web- und Browser-Anwendungen, Fragen der Cyber-Security, Kommunikations-Protokolle, Hochgeschwindigkeits- und mobile Kommunikation, vernetzte Anwendungen und Geräte sowie Technologien zur Aufrechterhaltung des Betriebs von IT-Systemen. In zwei Spezialveranstaltungen beschäftigen wir uns mit der Rolle der Informatik in Wissenschaft und Gesellschaft und untersuchen die sozialen Auswirkungen der Digitalisierung.

News

Drei Veröffentlichungen im Oktober und November

+++ Im Oktober und November 2018 waren Thomas Mundt, Johann Bauer und Simeon Wiedenmann auf drei Tagungen in Montreal, Kanada, London, UK und Langkawi, Malaysia. +++ Alle drei Paper haben Sicherheit von IoT Systemen und in Feldbussen zum Thema und sind aus laufenden Projekten hervorgegangen +++

Projekt EMERGE IoT gestartet - Johann Bauer neuer Projektmitarbeiter

+++ Projektstart am 01.11.2018 +++ Gemeinsames Projekt mit dem Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern +++ Sicherheit von IoT-Systemen +++ Johann Bauer neuer Projektmitarbeiter +++

Johannes Goltz neuer Mitarbeiter am Lehrstuhl

+++ Seit 15.06.2018 verstärkt Johannes Goltz das Team des Lehrstuhls IuK als Assistent +++ Themenschwerpunkt ist Sicherheit von IT-Systemen +++

Simeon Wiedenmann neuer Projektmitarbeiter am Lehrstuhl

+++ Seit 01.10.2017 forscht Simeon Wiedenmann am Lehrstuhls IuK im Projekt Sindabus an der Sicherheit von Nicht-IT-Netzen.  +++